Eltern-ABC

AGs

Bei den AGs handelt es sich um freiwillige, zusätzliche Angebote zum Unterricht. Die Teilnahme an AGs ist freiwillig, jedoch für einen vorher festgelegten Zeitraum verbindlich. Zurzeit können die Kinder an diesen AGs teilnehmen: Judo-AG, Ballsport-AG

Ampel

Die Ampel signalisiert den Schülerinnen und Schülern vor Schulbeginn, ob sie das Schulhaus betreten dürfen. Schaltet die Ampel auf grün, ist das Schulhaus offen. Zur ersten Stunde wechselt die Ampel um 7:30 Uhr auf grün. Die Kinder dürfen in ihre Klassenzimmer. Unterrichtsbeginn ist um 7:45 Uhr. Schülerinnen und Schüler, die die Kernzeit besuchen, sind von dieser Regelung ausgenommen.

Antolin

Antolin ist ein innovatives Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1-10, das Quizfragen zu Kinder- und Jugenbüchern bietet, die die Schüler/innen online beantworten können. Die Schüler/innen werden auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und in der Entwicklung ihrer eigenen Leseidentität gefördert.

Die Zweigstelle der Stadtbücherei Nürtingen im Roßdorf hat viele Antolin-Bücher im Angebot. Sie sind alle mit einem Antolin-Aufkleber gekennzeichnet und für die Kinder dadurch leicht zu finden.

www.antolin.de

Arbeitsmaterial

Bitte versehen Sie die den Kindern entliehenen Bücher innerhalb der ersten Schulwoche mit Schutzumschlägen, da verschmutzte und beschädigte Bücher ersetzt werden müssen.

Zum Ende des Schuljahres erhalten die Kinder eine Liste mit den benötigten Materialien für das neue Schuljahr. Bitte achten Sie auf Vollständigkeit und versehen Sie alle persönlichen Gegenstände Ihres Kindes mit Namen.

Aufsicht

Die Kinder werden vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen beaufsichtigt. Morgens beginnt die Aufsicht um 7:30 Uhr. Bei starkem Regen bleiben die Kinder in ihrer Klasse.

Beurlaubungen

Es kann vorkommen, dass Sie Ihr Kind aus einem wichtigen Grund vom Schulbesuch beurlauben lassen müssen. Eine Beurlaubung bis zu zwei Tagen kann durch die Klassenlehrerin erfolgen. Für längere Beurlaubungen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. Beurlaubungen unmittelbar vor und nach den Ferien sind nur in Ausnahmefällen und aus wichtigen Gründen zulässig und werden von der Schulleitung entschieden und genehmigt.

Bundesjugendspiele

Im Sommerhalbjahr finden jährlich unsere Bundesjugendspiele statt.

Computer

In unserem Computerraum stehen unseren Kindern Computer zur Verfügung. Sie werden zur Übung und zur Differenzierung im Unterricht eingesetzt.

Einschulung

Bereits in dem Schuljahr, bevor die Kinder eingeschult werden, nehmen sie am Schulleben unserer Schule teil:

- die Kooperationslehrerin besucht die Kinder regelmäßig im Kindergarten

- am Schnuppertag im Frühling nehmen die zukünftigen Schulkinder an einer Unterrichtsstunde teil

 

Durch diese Kontakte werden eventuelle Ängste abgebaut und die Vorfreude auf die Schule geweckt.

Der Einschulungstag ist immer am ersten Samstag nach Schulbeginn. Er beginnt mit einem freiwilligen Gottesdienst. Anschließend werden die neuen Schulkinder von den Kindern der 2. Klassen begrüßt. Nach einer kleinen Feier in der Sporthalle beginnt dann mit der ersten Schulstunde die Grundschulzeit Ihres Kindes. Die Bewirtung übernehmen die Eltern der 4. Klassen.

Elterngespräche

Sie haben jederzeit die Möglichkeit mit den Lehrkräften ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.

Per Email erreichen Sie alle Lehrkräfte: Kontakt Lehrkräfte

Fahrradprüfung

Im 4. Schuljahr findet die Fahrradprüfung in Theorie und Praxis statt. Die Kinder werden nach Verkehrsregeln und Verkehrsschildern befragt und absolvieren einen Parcours in der Jugendverkehrsschule in Nürtingen. 

Ferienplan

Sie erhalten von uns zu Schuljahresbeginn einen Terminplan mit den Ferienterminen des laufenden Schuljahres. Die beweglichen Ferientage werden von der Schulkonferenz festgelegt. Den aktuellen Ferienplan finden Sie im Bereich "Schulleben" unter der Rubrik "Ferienplan".

Förderverein

An unserer Schule gibt es einen engagierten Förderverein. Er unterstützt schulische Aktivitäten. Jeder kann Mitglied werden, sei es aktiv oder passiv. Ohne unseren Förderverein wären viele Anschaffungen und Aktivitäten nicht möglich. Werden Sie Mitglied!

Förderverein

Hausaufgaben

Hausaufgaben ergänzen die Arbeit in der Schule.

Hausaufgaben können

  • dazu dienen, das im Unterricht Erarbeitete einzuprägen, einzuüben oder anzuwenden.
  • zur Vorbereitung neuer Aufgaben genutzt werden, die im Unterricht zu lösen sind.
  • Gelegenheit zur selbstständigen Auseinandersetzung mit einer Aufgabe bieten.

 

Sie sollten in den Klassen 1 und 2 nicht mehr als eine halbe Stunde und in den Klassen 3 und 4 nicht mehr als 45 Minuten in Anspruch nehmen. Bitte denken Sie daran, dass jedes Kind erst einmal sein individuelles Lerntempo finden muss. Sollte Ihr Kind einmal seine Aufgaben nicht vollständig erledigen können, so schreiben Sie bitte die Gründe hierfür in das Hausaufgabenheft.

Sie können als Eltern die schulische Arbeit unterstützen, indem Sie

  • überprüfen, ob Ihr Kind die täglichen Hausaufgaben erledigt hat.
  • regelmäßig den Schulranzen mit dem Kind gemeinsam aufräumen und auswaschen und die Vollständigkeit des Mäppchens und anderer Materialien überprüfen, bis Ihr Kind diese Aufgabe allein erledigen kann.
  • bei auftretenden Schwierigkeiten Kontakt zur Lehrerin aufnehemn.
  • täglich das Hausaufgabenheft überprüfen, um einen regelmäßigen Austausch zu gewährleisten.
  • viel mit Ihrem Kind sprechen und Anteil an seinen schulischen Erlebnissen nehmen.

Hausschuhe

Hausschuhe ziehen die Kinder an, damit sie es bequemer haben und die Klassenzimmer sauber bleiben. Für jedes Kind hängt eine Hausschuhtasche an der Garderobe.

Hector Kinderakademie

Die Hector-Kinderakademie bietet Fördermöglichkeiten für besonders begabte Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter an. Unter der Regie des Kultusministeriums können landesweit in den Hector-Kinderakademien die Begabungen und Interessen von Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit gefördert werden. Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos.

Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt gemäß den Vorgaben der Hector-Stiftung mit Einvernehmen der Eltern ausschließlich über die Lehrkräfte der Grundschulen nach den Sommer- und nach den Weihnachtsferien.

Hitzefrei

An der Roßdorfschule wird ab dem Sommer 2007 bis auf weiters bei drückender Hitze Hitzefrei (Außentemperatur 25 Grad Celcius um 10 Uhr) gegeben, d.h. an diesen Nachmittagen finden kein Unterricht und keine AGs statt. Kinder, die trotzdem zur Schule kommen, werden von einer Lehrkraft beaufsichtigt. Die Entscheidung über den Ausfall des Unterrichts trifft die Schulleitung. Die Eltern werden and diesen Tagen schriftlich darüber informiert.

Kernzeit

Die Kernzeitbetreuung gewährleistet eine Beaufsichtigung der Kinder durch qualifizierte Erzieher bzw. Lehrer innerhalb bestimmter Kernzeiten, die über die reine Unterrichtszeit hinausgehen. Die Kernzeitbetreuung findet nur an Unterrichtstagen statt.

 

Betreuungszeiten:

Täglich von 07.00 Uhr bis Schulbeginn und ab 12.10 Uhr bis 14.00 Uhr.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Nürtingen.

 

Klassenpflegschaften

Klassenpflegschaften (oder Elternabende) werden einmal im Halbjahr durchgeführt. Sollte es wichtige Dinge geben, kann auch eine zweite Klassenpflegschaft einberufen werden. Zur Klassenpflegschaft lädt der 1. Elternvertreter und die Klassenlehrerin ein.

Klassenrat

In jeder Klasse findet im Rahmen der WIR-Stunde regelmäßig ein Klassenrat statt.

Im Klassenrat gestalten die Schülerinnen und Schüler das Zusammenleben in ihrer Klasse: Sie diskutieren und entscheiden, sie planen Projekte und setzen sie um, sie streiten und vertragen sich. Im Klassenrat lernen die Schülerinnen und Schüler: das Zuhören, freies Sprechen, faires Diskutieren, das Übernehmen von Verantwortung und das Vertreten der eigenen Meinung.

Im Klassenrat üben die Schülerinnen und Schüler von klein auf, demokratisch zu handeln: Sie verhandlen in der Gruppe ihre Anliegen und lösen ihre Probleme gemeinsam, sie achten Minderheiten und akzeptieren Mehrheitsmeinungen.

Krankmeldung

Sollte Ihr Kind einmal erkranken und fehlen müssen, benachrichtigen Sie bitte einen Mitschüler oder eine Mitschülerin Ihres Kindes. Wenn keine Nachricht bei der unterrichtenden Lehrkraft ankommt, wird sich die Schule mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Ihr Kind länger als drei Tage krank sein sollte, teilen Sie dies der Klassenlehrerin schriftlich mit. Ein ärztliches Attest ist nur auf Verlangen der Schule notwendig.

Läuse

Läuse gibt es immer wieder und es kann jeden treffen. Bitte informieren Sie die Schule unverzüglich! Die betroffenen Kinder müssen möglichst rasch mit den zugelassenen Arzneimitteln behandelt werden. Solange dürfen die Kinder die Schule nicht besuchen! Der Schulbesuch ist erst wieder möglich, wenn Ihr Kind mit den Arzneimitteln behandelt wurde. Bitte achten Sie auch auf vorhandene Nissen und kontrollieren Sie auch in den folgenden Tagen immer wieder die Haare Ihres Kindes. Bei einer "Läusemeldung" müssen alle Eltern die Köpfe ihrer Kinder kontrollieren, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden. Nur so können wir alle gemeinsam das Problem bewältigen.

 

Kopflausbefall
Hier finden Sie das Merkblatt des Gesundheitsamtes sowie eine Hilfestellung zum Vorgehen bei Kopflausbefall
Kopflaeuse-Merkblatt_LRA-ES_2013-01-22.p
Adobe Acrobat Dokument 99.1 KB

Maientag

Der Nürtinger Maientag ist das traditionelle Nürtinger Heimatfest und ist bis heute stark von den Nürtinger Schulen geprägt.

Materialliste

Zum Ende des Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Materialliste für das kommende Schuljahr.

Monatslieder

In regelmäßigen Abständen trifft sich die ganze Schule in unserer Sporthalle zum gemeinsamen Monatsliedersingen. Die Lieder werden in den Klassen 1/2 und den Klassen 3/4 im Klassenverband eingeübt.

Musik- und Jugendkunstschule

Die Roßdorfschule und die Musik- und Jugendkunstschule in Nürtingen kooperieren schon seit mehrern Jahren erfolgreich miteinander.

Weitere Informationen erhalten Sie unter unserem Link zu den Kooperationspartnern.

Pädagogischer Assistent

Der pädagogische Assistent unterstützt die Lehrkräfte beim Unterricht vor allem in den Fächern Deutsch und Mathematik und bei Projekten und Arbeitsgemeinschaften. Er hilft in Absprache mit der Lehrkraft beispielsweise auch bei der Durchführung von Fördermodulen mit.

An der Roßdorfschule ist zurzeit ein pädagogischer Assistent beschäftigt.

VERA

Die Vergleichsarbeiten werden bundesweit im 2. Halbjahr der 3. Klasse in den Fächern Deutsch und Mathematik geschrieben.

Vesper

Das Vesper oder Schulfrühstück trägt entscheidend dazu bei, dass Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit erhalten bleiben. Ihr Kind benötigt in der Schule ein "gesundes", abwechlungsreiches Frühstück (belegtes Brot, Obst, Gemüse). Verzichten Sie auf Süßigkeiten sowie gesüßte Säfte oder Limonade.

Im Anschluss an die 3. Unterrichtsstunde wird das Vesper gemeinsam mit der Lehrerin im Klassenzimmer eingenommen. Danach findet die Bewegungspause statt.

Kontakt

Roßdorfschule Nürtingen

Hans-Möhrle-Str. 10

72622 Nürtingen

 

Telefon: 07022/43330

Fax: 07022/241628

beratung@rossdorf-gs.nuertingen.schule.bwl.de