Sprachförderung

Die Roßdorfschule kann im Rahmen ihrer zugeteilten Stunden für die Vorbereitungsklassen (VKL) Sprachförderstunden realisieren.

Die Schülerinnen und Schüler der Roßdorfschule kommen mit den unterschiedlichsten sprachlichen Voraussetzungen in die Schule. Mit unserem Sprachförderkonzept im Rahmen der VKL-Stunden möchten wir insbesondere unsere Schülerinnen und Schüler beim Erwerb der deutschen Sprache unterstützen und stärken, um damit ihre Chancen auf Erfolg in der Schule zu erhöhen.

Im Übrigen gilt, dass jeder Unterricht auch Sprachunterricht ist.

 

Sprachförderung in den VKL-Stunden

  • Die Sprachförderung soll die Bewältigung des Regelunterrichts unterstützen.
  • Der Sprachförderunterricht verläuft parallel zum Regelunterricht. 
  • Die Sprachförderung orientiert sich an der Entwicklung des einzelnen Schülers. Mit Zuwachs der Sprachkompetenz kann sich die Stundenzahl für den einzelnen verringern. Ziel ist die Teilnahme am gesamten Regelunterricht. 
  • Im Mittelpunkt der Förderung stehen die Wortschatzerweiterung und das Lesen, Schreiben und Sprechen der deutschen Sprache.

 

 Auswahl der förderbedürftigen Schülerinnen und Schüler

  • Klasse 1: Grundlage ist die Sprachstandserhebung bei der Einschulungsuntersuchung.
  • Klassen 2 – 4: Die Auswahl der förderbedürftigen Schülerinnen und Schüler erfolgt über die Sprachstandserhebung aus den vorherigen Schuljahren und Beobachtungen der unterrichtenden Lehrkräfte.

  

Sprachstandserhebungen

Sprachstandserhebungen geben einen konkreten Einblick in den Förderbedarf des Kindes und sind Ausgangspunkt für die individuelle Förderung. In Grenzfällen helfen sie zur Entscheidungsfindung.

Kontakt

Roßdorfschule Nürtingen

Hans-Möhrle-Str. 10

72622 Nürtingen

 

Telefon: 07022/43330

Fax: 07022/241628

beratung@rossdorf-gs.nuertingen.schule.bwl.de